Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Mende und März überragen am Sonntag

Das Wetter an diesem Sonntag war nicht unangenehm, auch wenn hier und da ein paar wenige Tropfen auf die 23 angetretenen Wintergolfer fielen, war es insgesamt ein entspannter Golftag.

Von Beginn an entspannte sich ein harter Kampf um den Bruttotagessieg. Schlussendlich konnte Peter Mende nach Birdies auf den Löchern drei, neun, siebzehn und achtzehn den Sieg mit insgesamt 77 Schlägen für sich verbuchen. Zweiter wurde Helmut Jüngst, der nach 79 Schlägen noch einen Versuch vor Frank Herfert bleiben konnte, der sein persönliches Ziel von 80 Schlägen endlich erreichen konnte.

In der Nettowertung schafften sowohl Mende als auch Herfert gute 66 Nettoversuche, die zum geteilten zweiten Rang hinter Bernd März reichten, der wieder einmal nicht zu schlagen war. Sein samstägliches Üben auf den schon freigegebenen Sommergrüns des Marburger Golfclubs rentiert sich offensichtlich Sonntag für Sonntag.

Unter den Spielern über die kurze Runde waren ungewöhnlicher weise diesmal auch Michael Knoth und Jens Schweisgut zu finden. Beide Spieler der zweiten Alsfelder Schachmannschaft mussten gegen 14 Uhr in Lauterbach gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers SVG antreten und spielten sich nach ihrer Halbrunde erfolgreich warm am Brett, denn die Gastmannschaft konnte mit beider Unterstützung nach einem guten 6 : 2 den Sieg entführen. Dazu siegte Knoth nach 42 Schlägen gemeinsam mit Christa Meyer auch in der Bruttowertung, in der zu guter Letzt Jens Schweisgut den dritten Platz mit einem Schlag mehr belegte. Christa Meyer siegte im Netto mit sehr guten 31 Versuchen äußerst knapp und mit nur einem Versuch vor Hans Minner und deren drei vor Norbert Ostermöller.

In der Wertung Nearest-to-the-Pin lochte Peter Schmidt seinen Abschlag auf Bahn sechs fast ein und gewann diese Wertung, aber noch spezieller war, dass sein gesamter Flight, bestehend neben ihm aus seiner Gattin Sylvia und Rainer Fugmann das Birdie auf diesem Par drei schaffte. An Loch 11 konnte Gerti Schuol früh den besten Abschlag auf das kleine Grün setzen und wurde auch nicht mehr überboten. Peter Mende hatte nach seinem Abschlag nur noch ca. dreißig Meter zum Grün der siebzehn und legte seinen Ball nur einen halben Meter neben die Fahne.

Am nächsten Sonntag soll nun – so früh wie noch nie in einer Saison – bereits der zehnte Spieltag folgen. Für gutes Golfwetter dürfen die Daumen gedrückt werden.

 

 

Der Platz ist bis auf weiteres gesperrt.

Zur Zeit ist das Office geschlossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.