Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Becker und Weigand mit Sieg

Am Sonntagmorgen prasselte in ganz Mittelhessen noch der Regen und die ersten „Weltuntergangsvorhersagen“ wurden über die sozialen Medien verbreitet. Als die Wintergolfer auf dem Parkplatz der Golfanlage ankamen, blieben sie erst noch einmal in ihren Transportmitteln sitzen um außerhalb nicht fortgespült zu werden. Ein angereister Golfer aus dem Osten des Landkreises Marburg-Biedenkopf parkte sogar wieder aus und fuhr zurück nach Hause. Spätestens in Alsfeld dürfte er sich - zusammen mit vielen anderen, leider nur potentiellen Wintergolfern – über seinen Rückzug geärgert haben, denn der Himmel klarte gegen 10.30 Uhr auf und der Regen stellte für den Rest des Tages sein Handeln ein und versiegte.

Die Versierteren unter den Wintergolfern, die zu diesem Zeitpunkt bei Kaffee und Weihnachtsstollen im Clubhaus saßen, hatten dies natürlich nach Studium ihres Wetterradars nicht nur geahnt. Sie gingen gegen 10.45 Uhr auf eine völlig entspannte Runde unter teils blauem Himmel, und hier und da entflammte sogar ein bisschen Mitleid für die Daheimgebliebenen und den Rückreisenden. Aber allzu lange dauerte dies nicht an, denn man musste sich ja auf den Sport konzentrieren.

Peter Becker gelang bei weitem nicht alles, aber zumindest war er nicht völlig unzufrieden mit seiner Runde. 40 Schläge auf den ersten neun Löchern und 39 auf den zweiten bedeuteten den Sieg in der Bruttowertung vor Michael Knoth, der auf 82 Schläge kam. Noch zwei weitere dahinter fand sich Helmut Jüngst wieder, der am Sonntag vor allem mit seinem kurzen Spiel haderte.

Die Nettowertung ging knapp an den Lauterbacher Spielführer. Michael Weigand nutzte 66 Nettoversuche zu einem knappen Sieg vor Jens Schweisgut und Peter Becker, die jeweils 67 Versuche benötigten.

In der Wertung Nearest-to-the-Pin gingen alle drei Wertungen an einen einzigen Flight! Zunächst könnte das als Vorteilsnahme oder Absprache anmuten, aber dies konnte schnell und bereits im Ansatz entkräftet werden, denn immerhin gingen nach ihnen noch andere Golfer über die entsprechenden Löcher und konnten die vorhandenen Bestwerte nicht toppen. So gewann Michael Weigand an Loch sechs, Jens Schweisgut nach Birdie auf Loch elf und Michael Knoth haute den besten Zweiten an die Fahne am Par Vier der Bahn 17.

Im Restaurant ließ man zum Abschluss noch einen wunderschönen Spieltag und dessen Begleitumstände Revue passieren und genoss die statt zur Halfway hinter das Turnier geschobene, asiatische Köstlichkeit, die auch in einer scharfen Variante für „eingefleischte Vegetarier“ angeboten wurde. Am vierten Advent soll der fünfte Spieltag starten. Dort wird dann die Rückkehr der sonntäglichen Zauderer und Zweifler erwartet, die einfach einmal den samstäglichen Wetterprognosen des Organisators vertrauen sollten.

Office geöffnet von

Montag - Donnerstag:

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

ab 14.00 Uhr bitte im Restaurant melden.

Freitag - Sonntag:

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon: 06641 961300

Mail: office@gc-lauterbach.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.