Philipp Geiss siegt in Brutto- und Nettowertung

Bruttoergebnisse 18-Loch
18-Loch-Brutto 20-01-2019.pdf
PDF-Dokument [188.1 KB]
Nettoergebnisse 18-Loch
18-Loch-Netto 20.01.2019.pdf
PDF-Dokument [187.6 KB]
Bruttoergebnisse 9-Loch
9-Loch-Brutto 20-01-2019.pdf
PDF-Dokument [184.1 KB]
Nettoergebnisse 9-Loch
9-Loch-Netto 20-01-2019.pdf
PDF-Dokument [184.2 KB]
Eclectic Stand 20.01.2019
Eclectic Stand 20-01-2019.pdf
PDF-Dokument [188.7 KB]

Peter Schmidt, bei den Lauterbacher Wintergolfern anerkannter Platzzustandsermittler und mobiler Wetterdienst, meldete Minus elf Grad am Sonntag zur besten Frühstückszeit.

Normalerweise öffnet Otto Normalbürger bei solchen Temperaturen die Haustür nur, um den Hund heraus- oder wieder hereinzulassen und verkriecht sich ansonsten für den Rest des Tages hinterm heimischen Kaminofen. Nicht so die Lauterbacher Golfverrückten!

Pünktlich um 10.15 Uhr trafen sich 22 Personen dieser Spezies auf der schattigen Terrasse vor der warmen Frühstücksstube des Golfrestaurants, um die Flights einzuteilen und endlich ihre bunten Bälle auf den Platz abzuschlagen.

Die Fairways bedeckte eine dünne Schneedecke und so waren die darunter liegenden Eisplatten kaum zu erkennen und schon gar nicht die tückischen Wurmhäufchen, die zu tausenden den normalen Roll eines Golfballes – in der Regel zum Nachteil des betroffenen Golfers – verändern und schnell für die eine oder andere morgendliche, leise(!) Missfallensäußerung sorgen.

Philipp Geiss ließ sich davon wieder einmal nicht beeindrucken. Als einziger des Tages schaffte er einen Score unter 80 und gewann mit 79 Schlägen nicht nur die Bruttowertung sondern machte auch im Netto nach sehr guten 69 Schlägen den Sack zu. Brutto konnten nur Michael Knoth nach 81 und Peter Becker nach 82 Schlägen einigermaßen folgen.

In der Nettowertung wurde Michael Knoth nach 70 Schlägen zum zweiten Mal zweiter vor dem jüngsten Lauterbacher Wintergolfer Till Marx, der nach 73 Nettoversuchen in beiden Wettbewerben Papa Holger hinter sich lassen konnte, bei dem das Spiel am Sonntag einfach nicht zusammenlief.

In der Wertung Nearest-to-the-Pin fiel auf allen drei Bahnen schon früh die Entscheidung. Auf Bahn sechs war es wiederum Michael Knoth, dessen gutem Abschlag links von der Fahne kein Anderer einen besseren Versuch entgegensetzen konnte. Lauterbachs Serienpräzisionsschütze Reiner Bremer holte sich den Preis auf dem Par Drei der Bahn Elf und Helmut Jüngst setzte  als einer der Ersten seinen zweiten Ball an dem Par 4 der Bahn Siebzehn in die Nähe des Loches und konnte – wohl auch wegen der schweren Platzverhältnisse – bis Ende nicht mehr getoppt werden.

In der kommenden Woche soll es ein bisschen schneien. Mal schauen, ob am nächsten Sonntag dann trotzdem gespielt werden kann. Die Hoffnung der Wintergolfer auf einen neunten Spieltag ist in jedem Fall vorhanden.

 

 

 

 

Kommende Turniere:

Freitag, 24.05.2019

Netstar After Work

Samstag, 25.05.2019

1. Gutshofcup

9 - + 18 - Loch

Anmeldung

 

 

Wir haben Sommergrüns

Montag - Sonntag von 

10 - 17 Uhr geöffnet

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten Greenfee zahlen möchten, wenden Sie sich bitte an das Restaurant

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.