Sturmböen können dem guten Spiel nichts anhaben

18 Loch 10.03.2019 Brutto.pdf
PDF-Dokument [184.9 KB]
18 Loch 10.03.2019 Netto.pdf
PDF-Dokument [185.3 KB]

Der eine oder andere Kopf der Frühstücksgäste des Restaurants der Golfanlage Lauterbach wurde schon geschüttelt, als sich die Wintergolfer am Sonntag auf der Terrasse vor dem ersten Abschlag trafen. Bereits zu diesem Zeitpunkt war es sehr windig und dicke, graue Regenwolken zogen über den Platz. Aber es geht dem Ende der Winterliga entgegen und keiner der für die Siege infrage kommenden Sportler wollte eine Chance verpassen.

Auch wenn der Wind auf Bahn zwei einen der dort das Fairway behütenden Bäume umriss, bestand keine unmittelbare Gefahr für die abgehärteten Wintergolfer, so dass einem Start nichts entgegenstand. Das Wetter allein ist traditionsgemäß noch kein Absagegrund, auch wenn der Sturm den dann einsetzenden Regen fast waagerecht über den Platz und in die Gesichter der Sportler blies. Schirme waren keine Alternative, da sie ohnehin durch die immer stärker werdenden Böen nur zerstört worden wären.

Eigentlich erstaunlich, dass tatsächlich nicht nur annehmbare Ergebnisse gespielt wurden. Peter Becker durfte vierzehn Pars und drei Bogeys auf seiner Scorekarte notieren, und wenn er das Triplebogey auf der langen und sturmgeplagten Bahn 12 hätte vermeiden können, wäre ein noch besseres Ergebnis als seine addierte 78 zu verzeichnen gewesen. Die Dauerkonkurrenten Peter Mende und Helmut Jüngst teilten sich schiedlich friedlich nach guten 82 Schlägen den zweiten Platz, wobei Helmut Jüngst nach siebzehn Bahnen nur einen Schlag hinter Becker lag, aber nach einigen katastrophalen Fehlern ebenfalls nur ein Triplebogey Beckers Par entgegensetzen konnte.

In der Nettowertung konnte Bernd März nach ausgezeichneten 68 Nettoversuchen einen erneuten Sieg feiern. Peter Becker und Peter Mende hatten nach 71 bzw. 73 Versuchen keine Chance, ihm auch nur entscheidend nahe zu kommen.

In der Eklektikwertung führt Helmut Jüngst jetzt mit einer 61 und einem Schlag vor Peter Mende und deren drei vor Peter Becker, der die Par-Vier-Bahnen der ersten neun Löcher zwar in schöner Regelhaftigkeit in Par spielt, aber eben kein Birdie zustande bekommt.

Dafür durfte er nach langer Zeit einmal wieder einen Preis für den besten Abschlag an Bahn Sechs nach Hause mitnehmen. An Bahn Elf blieb er knapp hinter dem Drive des erfolgreichen Norbert Jäger zurück, der dem dort schon sehr ruppigen Wind einen guten Schlag entgegensetzte. Auf Bahn Siebzehn legte Peter Mende seinen zweiten Schlag zu nah für seine Konkurrenten an die Fahne.

In der kommenden Woche soll es vor allem am Freitag sehr nass werden. Aber auch am Wochenende werden keine angenehmen Rahmenbedingungen erwartet. Kein Grund hinterm Ofen zu bleiben, wird es doch der letzte Spieltag der Winterligasaison, die dann erst wieder im kommenden November starten wird. Am 24.03. finden dann ein gemeinschaftlicher Scramble und die Abschlussveranstaltung mit der Bekanntgabe der diesjährigen Sieger statt.

Am

Sonntag, 17.11.2019

Start der Winterliga.

Treffpunkt jeden Sonntag um 10.15 Uhr vor dem Sekretariat.

 

Wir haben Wintergrüns

Dienstag - Freitag von 

14 - 16 Uhr geöffnet

Samstag + Sonntag von

12 - 15 Uhr geöffnet

Montag geschlossen

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten Greenfee zahlen möchten, wenden Sie sich bitte an das Restaurant

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.