Mende siegt nach Stechen, Peter Schmidt im Netto nicht zu schlagen

Brutto 18-Loch 03.03.2019.pdf
PDF-Dokument [186.4 KB]
Netto 18-Loch 03.03.2019.pdf
PDF-Dokument [186.2 KB]
Eclectic Stand 03.03.2019.pdf
PDF-Dokument [189.6 KB]

Der auffrischende Wind machte den Lauterbachern Wintergolfern das erfolgreiche Spiel am Sonntag wirklich schwer. Bis zu 50 km/h gleichmäßig starker Wind und einzelne Sturmböen mit bis zu angesagten 80 km/h ließen die geschlagenen Bälle allerlei unerwartete Kapriolen veranstalten.

 

Hatte der Rückenwind den bis dahin noch ungekannten Weitenjäger vor Stolz erleuchten lassen, holte der Wind von vorne die Bälle so früh auf den Boden der Tatsachen zurück, dass Otto Normalgolfer sich sofort nach dem Glücksgefühl vor einer einsetzenden Depression schützen musste.

Da es nie gefährlich wurde, konnte der Spieltag regulär und fair stattfinden und auch die später startenden Flights konnten dem erst zum Schluss einsetzenden Regen nicht allzu viel Schlechtes abgewinnen.

 

Peter Mende und Helmut Jüngst spielten beide beständig und auch so ähnlich im Ergebnis, dass nach den jeweils erzielten 79 Schlägen erst ein Stechen Peter Mende zum Sieger werden ließ. Peter Becker hatte nach seinen ersten, hinteren neun Löchern mit 38 Schlägen vieles richtig gemacht, verdaddelte dann aber sein Ergebnis nach der Halfway mit vier grottenschlechten Abschlägen in Serie und 42 Schlägen auf der eigentlich einfacheren Halbrunde.

 

Im Netto siegte mit Peter Schmidt der mobile Wetterprophet der Lauterbacher Wintergolfszene, liefert er doch nahezu jeden Samstag und Sonntag die zur Entscheidung der Spielbarkeit notwendigen Daten und gibt diese an die Spielleitung weiter. Diese Nähe zum (Un-)Wetter ließ ihn am Sonntag mit großem Abstand nach – zumal für die Rahmenbedingungen – ausgezeichneten 62 Nettoschlägen deutlich vor dem Rest der angetretenen 19 Golferinnen und Golfer über sich hinauswachsen. Reiner Bremer und Bernd März teilten sich den zweiten Rang bereits mit jeweils sieben Versuchen Rückstand.

 

In der Wertung Nearest-to-the-Pin tauchten dann wieder die bekannten Protagonisten auf: An Loch sechs kam keiner an Peter Schmidts tollem Abschlag vorbei und Helmut Jüngst blieb bis zum Schluss auf Bahn elf der erfolgreichste Spieler. Rainer Fugmann gelang der optimale zweite Schlag an dem Par vier der Bahn siebzehn, an dem sich bis zum Ende alle anderen Spieler ihre Zähne ausbissen.

 

 

Am

Sonntag, 17.11.2019

Start der Winterliga.

Treffpunkt jeden Sonntag um 10.15 Uhr vor dem Sekretariat.

 

Wir haben Wintergrüns

Dienstag - Freitag von 

14 - 16 Uhr geöffnet

Samstag + Sonntag von

12 - 15 Uhr geöffnet

Montag geschlossen

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten Greenfee zahlen möchten, wenden Sie sich bitte an das Restaurant

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.