Finca El-Patio, zum achten Mal zu Gast in Lauterbach

Für seine Gäste der herrlichen Finca El-Patio auf Mallorca richtete Thomas Schilling in diesem Jahr bereits zum achten Mal ein tolles Turnier aus. Von Nord bis Süd kamen sie nach Lauterbach gefahren, so dass insgesamt 65 Golferinnen und Golfer - natürlich auch aus dem Vogelsberg - auf die Runde gingen. Die Wetterbedingungen waren genau richtig für eine sportliche Veranstaltung, so dass am Ende des Tages tatsächlich 19 (!) Unterspielungen festgestellt werden konnten.

In der Bruttowertung ging es eng zu. Der Lauterbacher Günter Föller spielte absolut konstant Par auf Par, nur hier und da einmal unterbrochen von einem Bogeys. Bis Loch achtzehn. Die sechs auf dem Par vier dürfte ihn sicherlich geärgert haben, wirft sie doch einen kleine Schatten auf das bis dahin so runde Ergebnis von 29 Punkten. Jeweils einen Schlag dahinter spielten Michael Berg aus Schmallenberg und die Einheimischen Jörg Dahmer und Thomas Schilling jeder zwei Birdies und ansonsten auch relativ ähnlich, so dass sie sich den zweiten Rang teilen durften.

Bei den Damen spielte Christiane Schmaler konstant sieben Pars, sieben Bogeys und drei Doppelbogeys. Die gestrichene Bahn neun, ein einfaches weil kurzes Par 5 dürfte sie sicherlich geärgert haben, auch wenn dieser Ausrutscher am Ende nicht ihren Sieg nach guten 21 Punkten verhindern konnte. Die Erfurterin Beatrix Leukefeld punktete auf allen Bahnen und brachte ebenso 19 Punkte auf dem geteilten Platz zwei ins Clubhaus wie Karin Wiegand vom GC Rügen, die nach drei Streichern allerdings an anderen Löchern besser punkten musste als ihre Konkurrentinnen.

In der Nettowertung gab es drei Klassen bis zu 13,6 in Klasse A, 13,7 bis 19,2 in Klasse B und ab 19,3 in Klasse C.

In Klasse A konnte sich David Schmaler aus Kassel-Wilhelmshöhe nach tollen 38 Punkten sogar unterspielen und sein Handikap von 12,8 auf 12,2 verbessern. Martin Schadeck von golfyouup und der Praforster Thomas Kühnle in konnten nach 36 bzw. 35 Punkten Ihre Vorgabe bestätigen.

In Klasse B siegte die Bruttozweite Karin Wiegand mit sehr guten 35 Punkten vor dem Eigentümer der Lauterbacher Golfanlage, Jens Gruhle, der nach 33 Punkten ebenfalls sein Handikap bestätigen konnte. Auf Rang drei kam nach 31 Punkten Arnd Ukleia vom GC Gut Escheberg.

Allein in Klasse C gab es 18 (!) Unterspielungen. Herausragend dabei der Sieg nach 52 Punkten des Einheimischen Cedrik Bussian, der nach dieser tollen Runde sein Handikap von 54 sofort auf 38 verbessern konnte. Nicht viel schlechter erwischte es Ralf Sottof vom Kurhessischen GC Oberaula, der nach 51 Punkten seine Vorgabe auf 39 optimierte. Unbedingte Erwähnung finden müssen auch die geteilten Dritten Andreas Küllmer aus Gudensberg mit der Verbesserung von 46 auf 35, der Lauterbacher Greenkeeper Viktor Feist von 29,5 auf 24 und Sophie Bein, die statt 48 nun beim nächsten Turnier mit stolzen 32,5 starten darf. Alle drei erreichten 48 Punkte!

In den Sonderwertungen legte Viola Küllmer bei den Damen ihren Abschlag als beste Dame an die Fahne, bei den Herren tat ihr das Jürgen Klier nach. Den weitesten Abschlag brachte bei den Damen Kristina Schäfer auf das Fairway. Bei den Herren gelang dies Claus Wiegand.

Nach dem tollen Turnier mit wundervollen Preisen war der Abend noch lange nicht zu Ende. Wie in jedem Jahr wurden noch bis tief in die Nacht Erfahrungen ausgetauscht und wunderbare Geschichten zum Besten gegeben. Im nächsten Jahr geht’s dann weiter mit Ausgabe neun!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.