Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Hesseldieck / Dahmer erneut siegreich

von rechts nach links: Jörg Dahmer, Brigitte Hesseldieck, Uwe Heinbach, Peter Mende, Helmut Jüngst, Adolf Rathschlag

Die Lauterbacher Vierer-Clubmeisterschaft startete bereits am Samstag bei sehr angenehmem  Golfwetter. Acht Flights gingen in der Erwartung auf die Runde, dass die letztjährigen Seriensieger Brigitte Hesseldieck und Jörg Dahmer vor den ebenfalls stark eingeschätzten Helmut Jüngst und Adolf Ratschlag die herausragenden Rollen spielen würden. Aber ganz so kam es eben nicht:

Präsident Uwe Heinbach und Peter Mende kamen schwer ins Spiel auf der klassischen Runde, in der ein Ball pro Team immer abwechselnd vom Tee ( Abschlag) zum Loch gespielt wird. Auf ihren ersten sechs Bahnen spielten sie acht Schläge über Par, bevor sie an den Löchern sieben bis neun zwei Pars und ein Birdie folgen ließen. Auf den zweiten Neun spielten sie beständig und ohne große Ausreißer, so dass am Ende eine für sie gute 88 notiert werden durfte.

Brigitte Hesseldieck und Jörg Dahmer starteten mit der deutlich besseren Vorgabe, ließen aber ihren sechs Pars leider auch drei Doppelbogeys folgen, so dass auch hier eine 88 auf die Scorekarte wanderte. Jüngst und Rathschlag lagen auf den ersten Neun und nach einem Triple- sowie drei Doppelbogeys bereits deutlich hinten, ehe sie auf den zweiten Neun mehr Ruhe ins Spiel brachten und nach insgesamt 90 Schlägen noch an die beiden führenden Partien heranrücken konnten. Auch Jens Schweisgut und Michael Knoth machten ihre Sache gut und kamen nach 91 Versuchen noch mit Tuchfühlung zur Spitze ins Clubhaus.

Am Sonntag wurde dann die Schlussrunde in der Variante „Chapmann-Vierer“ gespielt. Hier spielen beide Teampartner jeweils einen Abschlag und dann den Ball des anderen - also über Kreuz -, bevor sich beide dann auf den - wie in der klassischen Variante -  weiter zu spielenden Ball einigen müssen.

Am Sonntag machten dann die Seriensieger alles klar! Schon auf den ersten neun Löchern kauften Brigitte Hesseldieck und Jörg Dahmer nach 38 tollen Schlägen ihren Gegnern den Schneid ab und konnten es „hinten heraus“ nach zwei Doppelbogeys sogar noch etwas schleifen lassen und insgesamt eine sehr gute 79 ins Clubhaus bringen.

Uwe Heinbach und Peter Mende mussten nach 87 Schlägen nicht nur Federn lassen, sondern den zweiten Platz sogar nach deren 84 noch an Rathschlag und Jüngst abgeben. Auch Knoth und Schweisgut kamen nach ihrer guten 85 noch heran, so dass es auf den Rängen hinter den Siegern noch recht eng wurde.

Zusammenfassend kann man konstatieren, dass es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut gefallen hat und im nächsten Jahr noch weitere Teams einsteigen sollten. Denn es geht ja vornehmlich nicht um den Sieg, sondern in jedem Fall um den Spaß am Spiel!

 

 

 

Office geöffnet von

Montag - Donnerstag:

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

ab 14.00 Uhr bitte im Restaurant melden.

Freitag - Sonntag:

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon: 06641 96130

Mail: office@gc-lauterbach.de

 

 

 

Für Informationen zum neuen World Handicap System ab 2021 klicken Sie bitte auf das Logo

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.