Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Schafferts schaffens im Brutto - Minnert/jerke beherrschen die Nettowertung

Das bereits in den letzten Jahren auf der Lauterbacher Golfanlage ausgetragene Pärchen-Turnier erfreute sich in diesem

Jahr einer besonders großen Beliebtheit.                                                 Zunächst einmal wurden keine künstlich erzeugten Pärchen – also sogenannte Zweckgemeinschaften - zugelassen. Die Pärchen mussten miteinander verwandt, verschwägert oder nachweislich „auf sonstige Art und Weise“ miteinander verbandelt sein, sonst wurden sie nicht zugelassen oder spielten außer Konkurrenz und wurden nach der Auswertung "außer Konkurrenz" auf den letzten Platz gesetzt.

Immerhin 18 Pärchen gelang die Aufnahme in den Turniertross und so konnte es im Modus Scramble-Zählspiel am Sonntagmorgen losgehen.

 

Und zuallererst muss man einmal feststellen, dass sehr konstant und auch auf breiter Ebene gut gespielt wurde: Immerhin lagen am Ende des Tages - nachdem es anfangs sogar noch etwas geregnet hatte -  die 18 Partien allesamt innerhalb von 11 Schlägen! Da erlebt man im freien und eigentlich lockeren Turnier mit 36 Einzelgolfern ganz andere Schwankungen.

Ob dies daran liegt, dass hier der Gatte, Freund, Lebenspartner oder auch einmal der Sohn oder die Tochter innerhalb der Zweier-Gemeinschaft unter sehr viel größerem Leistungsdruck standen, wurde wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen, ist allerdings aus der Erfahrung heraus durchaus annehmbar.

Nun, wenn man die Richtigkeit dieser Aussage anerkennten sollte, muss Thomas Schaffert am Sonntag mit besonderem Ansporn gespielt haben!

Oder eben auch seine Gattin Susanne, denn beide erzielten mit ihrem gemeinsamen Handikap von 25 Schlägen über Par eine sagenhafte 83 mit einem tollen Birdie auf Bahn Acht und ließen das restliche Feld mit mindestens einem Versuch hinter sich.

Aber auch Silke und Udo Witzel sowie Ines und Dr. Philipp Geiss spielten mit jeweils 84 Schlägen sehr gute Ergebnisse, bevor der Rest des Feldes nur knapp dahinter auf der Terrasse des Lauterbacher Golfrestaurants einlief.

 

In der Nettowertung siegten Hans-Wilhelm Minnert und Verena Jerke nach herausragenden 56 Nettoschlägen vor den Bruttosiegern sowie Mama Silke und Sohn Till Marx, die nach ihren 61 Nettoversuchen sehr zufrieden mit ihrem Ergebnis sein durften.

 

Nur kurze Zeit nach Turnierende liefen auch – soweit bekannt – alle Pärchen wieder gemeinsam zuhause ein, so dass auch hier von einem erfolgreichen und familienfördernden Turniergeschehen ausgegangen werden kann, das im nächsten Jahr seine Wiederholung finden sollte.

 

Nächstes Wochenende ist dann zunächst einmal Spielpause, bevor am 05. und 06. September die Clubmeisterschaften 2020 als Höhepunkt des diesjährigen Lauterbacher Golfgeschehens stattfinden.

 

 

Office geöffnet von

 

Das Büro ist derzeit nicht besetzt.

 

Telefon: 06641 96130

Mail: office@gc-lauterbach.de

 

 

 

Für Informationen zum neuen World Handicap System ab 2021 klicken Sie bitte auf das Logo

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.