Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Am Samstag gibt es drei Vorgabenverbesserungen - Dahmer siegt am Sonntag trotz zweier Ausrutscher, Herfert und Konrad dominieren die Nettowerung

Es waren schon eher ein paar verwegene, wenn nicht gar unvorsichtige (?) Golfsportler, die da am Sontag bei Temperaturen deutlich jenseits der 30 Grad Celsius die Golfanlage des GC Lauterbach zum dritten Monatsbecher nutzten.

Viele andere haben angesichts der körperlichen Anstrengungen und Gefahren, die mit der Bewältigung dieser Hitze einhergehen, den Platz mit dem Freibad oder Waldsee getauscht, wobei es natürlich nirgendwo völlig ungefährlich ist.

Auch Jörg Dahmer hielt sich vom Badewasser fern und spielte selbst Golf. Auf den ersten neun Löchern schaffte er mit acht Pars ein Ergebnis, das er sicherlich lange nicht mehr spielen und ihn sehr erfreut haben dürfte, wenn da nicht Loch Zwei gewesen wäre, an dem er sich ein hässliches Triple-Bogey einhandelte. Seine zweiten Neun startete er sogar mit einem solchen Katastrophenergebnis. Bahn Zehn hat zwar eigentlich ein relativ gerades, bergauf verlaufendes Fairway, allerdings lauert auch hier links eine nahezu unscheinbare Ausgrenze und rechts der eine oder andere Baum. Das Erreichen dieser Zonen ist einem guten Ergebnis gegenüber in der Regel hinderlich, und so dürfte es auch Lauterbachs Topgolfer an diesem Sontag ergangen sein. Trotz allem und gerade deshalb sollte er mit seiner 82 eher zufrieden sein, mit der er dazu noch den Bruttosieg vor den geteilten Zweiten Klaus Bodenstein und Frank Herfert nach deren 84 Schlägen erringen konnte.

Insbesondere Frank Herfert, mit Handikap 16,6 angetreten, spielte tolles Golf in der Runde der niedrigeren Handikapper. Seine 65 Nettoschläge oder 42 Punkte nach Stableford bedeuteten eine Verbesserung seiner Vorgabe auf 14,4. Diese Leistung konnte nur der Neugolfer Martin Konrad vom GC Lauterbach noch toppen. Mit Handikap 54 angetreten erspielte er 57 Nettoschläge oder 55 Nettopunkte und darf beim nächsten Turnier bereits mit Vorgabe 39 (!) antreten. Eine tolle Leistung, gerade bei diesen äußeren Bedingungen.

Dritter wurde hier der mehrfache Seniorenmeister Klaus Bodenstein, der seine Vorgabe um einen Schlag unterspielen  und von 11,4 auf 11,2 optimieren konnte.

Bereits am Samstag konnten auf der vorgabewirksamen 2. Samstags-Challenge bei ebenfalls hohen Temperaturen bereits einige Golfer ihre tolle Form unter Beweis stellen.

Hier brillierten Präsident Uwe Heinbach, der seine Vorgabe von 15,4 auf 14,5 verbessern konnte, Anne Schweisgut mit einer Optimierung von 19,3 auf 18,5 und Gatte Jens mit einer solchen von 17,8 auf 16,3. Hier hatten alle Mitkonkurrenten viel Spaß mit dem ausgespielten Punktemodus und brachten viel Spaß trotz Hitze auf den Platz. In der nächsten Woche wird daher schon am hoffentlich dann kühleren Wochenende die 3. Samstags-Challenge gespielt.

 

 

Office geöffnet von

Montag - Donnerstag:

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

ab 14.00 Uhr bitte im Restaurant melden.

Freitag - Sonntag:

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon: 06641 96130

Mail: office@gc-lauterbach.de

Termine Schnupperkurse :

 

Samstag, 26.09.2020: 14:00 Uhr

Sonntag, 27.09.2020: 14:00 Uhr

Kosten pro Teilnehmer 9,00 €, die ersten 30 Anmeldungen sind kostenfrei.

 

Anmeldung erbeten an:

office@gc-lauterbach.de

oder telefonisch in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter

06641 96130
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.