Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf
Golfclub Lauterbach e.V. Schloss Sickendorf

Jörg Dahmer im Brutto, Dreiergruppe mit Schweisguts und Uwe Heinbach im Netto vorne

 

 

 

 

 

 

 

(v.l.) Michael Knoth, Michael Weygand, Koushik Biswas und Jens Schweisgut beim Matchplay

Der zweite Monatsbecher der Lauterbacher Golfer fiel mitten in die Hoch-Zeit des derzeit laufenden Matchplayturniers. Dieses wird zu Saisonbeginn ausgeschrieben und im Modus Lochwettspiel mit dem Ergebnis „nur der Sieger kommt weiter“ ausgetragen. Hier treten Einzelspieler aber auch Zweiergruppen - sogenannte Vierer – im Losverfahren gegeneinander an und streiten Bahn um Bahn gegeneinander. Sieger ist, wer die meisten Bahnen für sich entscheiden konnte.

Trotz dieses „Dauerwettbewerbs“ traten 23 Spielerinnen und Spieler zum zweiten Monatsbecher gegeneinander an.

In der Bruttowertung war wieder einmal Jörg Dahmer nach seiner  85 nicht zu überwinden, auch wenn ihm Klaus Bodenstein nach seiner 87 recht nahe kam. Dahmer erzielte immerhin drei Birdies auf seinen achtzehn Bahnen, allerdings musste er auch vier Doppelbogeys notieren und die geringe Anzahl  seiner Par-Ergebnisse ließen keine bessere Runde zu. Auch Klaus Bodenstein musste vier Doppelbogeys notieren, die er seiner ansonsten sehr ausgewogenen Runde gerne erspart hätte. Mit Uwe Heinbach tauchte ein Spieler in der Bruttowertung auf, der dort eher  selten eine Rolle spielt. Aber er spielte richtig gut und vor allem sein Birdie am schwierigen Par Drei der Bahn Sechzehn wird jeder Golfer mit Anerkennung würdigen. Seine 90 Versuche reichten zum ungeteilten dritten Rang.

Natürlich bedeutete diese gute Bruttoleistung für Heinbach auch ein sehr gutes Nettoergebnis: Gemeinsam mit Anne und Jens Schweisgut teilte er sich das beste Nettoergebnis nach 38 gespielten Punkten, musste Jens und Anne aber in dieser Reihenfolge nach Stechen den Vortritt lassen. Jens Schweisgut verbesserte sein Handikap von 19,2 auf 18,4, seine Gattin Anne von 20,0 auf 19,2 und Uwe Heinbach darf nach ehemals 17,1 zukünftig mit 16,5 aufteen. Auch Koushik Biswas konnte wieder einmal gutes Golf bieten. Seine 37 Punkte bringen ihn von Handikap 21,6 auf 21,2.

Am kommenden Wochenende finden die internen Vierer-Clubmeisterschaften statt. Hier werden sich trotz der Urlaubszeit sicherlich genügend viele Zweierteams finden, die am ersten Tag in der klassischen Form und am Sonntag dann im Modus Chapman gegeneinander antreten. In der klassischen Form wird ein Ball pro Team jeweils abwechselnd bis ins Loch gespielt. Im Chapman Vierer schlägt jeder Teilnehmer als erstes seinen Ball ab. Anschließend spielt er den Ball seines Mitspielers weiter. Erst nach dem zweiten Schlag wählt jedes Team einen Ball aus, den sie dann abwechselnd weiterspielen. Der andere Ball wird nicht weitergespielt und aufgenommen. Das wird wie jedes Jahr eine spannende Sache, und die Favoriten sind in den Mehrfachsiegern Brigitte Hesseldieck und Jörg Dahmer auch schon ausgemacht. Wie sagte eine berühmte Sportikone: „Schau`n mer `moal“

 

 

Office geöffnet von

Montag - Donnerstag:

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

ab 14.00 Uhr bitte im Restaurant melden.

Freitag - Sonntag:

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon: 06641 961300

Mail: office@gc-lauterbach.de

Termine Schnupperkurse :

Samstag, 15.08.2020: 14:00 Uhr

Sonntag, 16.08.2020: 14:00 Uhr

Mittwoch, 19.08.2020: 18:00 Uhr

Samstag, 22.08.2020: 14:00 Uhr

Sonntag, 23.08.2020: 14:00 Uhr

Kosten pro Teilnehmer 9,00 €, die ersten 30 Anmeldungen sind kostenfrei.

 

Anmeldung erbeten an:

office@gc-lauterbach.de

oder telefonisch in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter

06641 96130
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.