RMKL-Berichte 2019

Zweiter Spieltag in Lauterbach am 07.06.2019

 

Mit Spannung hatten die Lauterbacher Senioren-Golfer ihr Heimspiel in Sickendorf erwartet, bei dem sie mit einer guten, geschlossenen Mannschaftsleistung ein paar Punkte zu den Spitzenteams aus Georgenthal und Lich aufholen wollten.

Am Ende des Tages stellten sich aber die Golfer aus Georgenthal als die erwartet besten Golfer heraus und konnten ihren Abstand auf den neuen Zweiten aus Braunfels auf ganze 31 Punkte nach zwei Spieltagen ausbauen! Die derzeit sehr schwierigen Platzverhältnisse in Lauterbach mit engen Fairways und nahezu unspielbaren Roughs kamen den Sportlern aus dem Taunus dabei sicherlich entgegen. Sind Sie doch das Spielen auf einem der ungewöhnlichsten und trickreichsten Plätze Hessens gewöhnt. Kein Wunder also, dass sie mit 163 Punkten und einem Abstand von 10 Nettoschlägen auf die Zweiten aus Braunfels den Wettkampf dominierten.

Die wackeren Lauterbacher, die großflächige und lange, durchaus auch fehlerverzeihende Bahnen gewöhnt sind, kommen mit ihrer eigenen Anlage derzeit nicht wie gewollt zurecht. Frank Herfert erspielte mit 31 Punkten das beste Ergebnis, konnte aber auch wie die weitaus meisten Spieler sein Handikap nicht „schonen“, also bestätigen. Mannschaftlich geschlossen mit einem Schnitt von etwa 28,5 Punkten erspielten Michael Weigand, Philipp Geiss, Helmut Jüngst, Peter Becker, Adolf Rathschlag, Rudi Gelinek und Rainer Visse den dritten Rang, aber eben insgesamt nicht so gut wie erwartet und erhofft.

Mit diesem Ergebnis konnten sie auch den Gesamtdritten verteidigen, aber eigentlich wollten sie mehr erreichen. Adolf Rathschlag wurde unter den 48 Spielern im Brutto geteilter Fünfter und Frank Herfert geteilter Siebter im Netto, aber so richtig zufrieden konnte und wollte keiner sein.

Das Restaurant Gutshof bot seinen Gästen am Freitag nach dem Spiel ein ausgezeichnetes und vielfach gelobtes Grillbuffet, so dass die Lauterbacher am Ende der Saison zumindest in der Bewirtung und Verköstigung ihrer Gäste den Spitzenwert vorgeben werden.

Am 19.07.  geht es dann nach Georgenthal, wo die Lauterbacher sich auf einem Platz zurechtfinden werden müssen, der einige sportliche Überraschungen bietet und auf dem eher Vorsicht als Aggressivität angesagt sein wird.

Erster Spieltag in Lich am 03.05.2019

Der erste Spieltag der 5. Liga RMKL fand auf dem für die Lauterbacher eher ungeliebten Golfgelände in Lich statt. Die Vogelsberger lieben ihren eher großzügigen, dafür langen und immer fairen Platz. In Lich sind die Bahnen vielfach eng und trickreich und vor allem mit pfeilschnellen Grüns versehen, die in den letzten Jahren zum Endspiel der Kramski-Liga immer wieder die besten deutschen Amateurgolfer nach Mittelhessen lockte.  Das Wetter am Freitag war insgesamt trocken und  angenehm, auch wenn in Folge der häufig auftretenden Bewölkung und der dadurch stark schwankenden Temperaturen ein ständiges „Jacke aus/Jacke an“ unter den Spielern zu beobachten war.

Der ausgewiesene Geheimfavorit und Neueinsteiger in der RMKL aus Georgenthal im Taunus wurde seiner Rolle gerecht und siegte mit guten 164 Punkten und mit einem Abstand von 5 Punkten auf die Heimelf. Die Georgenthaler spielen auf einem sehr schwierigen und engen Heimatplatz mit vielen Wasser- und sechzig Sandhindernissen.

Im Mittelfeld wurde es sehr eng, denn die vier Mannschaften aus Friedberg, Frankfurt-Rennbahn, Braunfels und Lauterbach trennte mit zweimal je 144 und 143 Punkten in der genannten Reihenfolge nur ein einziger Schlag.  Mit 126 Punkten schon etwas abgeschlagen kamen die ebenfalls neu eingestiegenen Golfer aus dem Westerwald als siebte ins Clubhaus.

Für die Lauterbacher, die erstmals mit ihrem neuen Teamcaptain Rudi Gelinek antraten,  spielten Manfred Houserek, Michael Weigand, Rainer Visse, Rudi Gelinek, Helmut Jüngst, Adolf Rathschlag, Michael Knoth und Peter Becker. Die fünf Letztgenannten erspielten die 143 Punkte.

Wie trickreich manche Löcher in Lich sind, beweist das von Peter Becker am Par Fünf der Bahn Zehn erzielte Birdie, dass er in der Reihenfolge Driver, Pitching Wedge, Holz Fünf und Putter erzielte.                                                                                 Becker erzielte dazu ein Eagle auf Bahn 15, wo er seinen zweiten Schlag aus ca. 140 Metern direkt einlochte und ein weiteres Birdie auf dem letzten Loch.                                                   Damit wurde er – trotz fünf gestrichener Bahnen – mit 21 Punkten noch Dritter der Bruttowertung unter allen 56  RMKL-Golfern.

Adolf Rathschlag spielte sehr viel konstanter und wurde nach 20 Bruttopunkten geteilter Vierter. In der Nettowertung kam neben Becker auch Michael Knoth unter die besten Zehn, nachdem er vor allem auf den zweiten neuen Löchern beinahe abwechselnd Par und Bogey spielte und so gute 31 Nettopunkte für die Mannschaft beisteuerte.

Bereits der zweite Spieltag findet am 07. Juni 2019 in Lauterbach statt. Hier wollen die Vogelsberger noch besser punkten und den Rückstand auf die Führenden zumindest verringern.

 

 

Kommende Turniere:

 

Dienstag, 23.07.2019

Ladies Golf Monatspreis vorgabewirksam

Freitag, 26.07.2019

Netstar After Work Golf Cup

Samstag, 27.07.2019

Cup des Präsidenten

Wir haben Sommergrüns

Montag - Sonntag von 

10 - 17 Uhr geöffnet

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten Greenfee zahlen möchten, wenden Sie sich bitte an das Restaurant

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.