GC Lauterbach, 1. Spieltag RMKL in Friedberg

Nach dem schlechten Saisonstart im letzten Jahr und der verpatzten Generalprobe am letzten Wochenende konnten die Lauterbacher Senioren zum ersten Spieltag zwar nicht katastrophal aber keinesfalls überzeugend aufspielen. Immerhin lagen zwischen den Besten des Gastgebers Friedberg und den heimischen Golfern ganze 25 Punkte, was letztendlich mit 142 Punkten nur zum sechsten und vorletzten Platz der fünften Liga reichte.

Einzig Michael Knoth mit sehr guten 35 Netto- und 20 Bruttopunkten konnte überzeugen und in beiden Einzelwertungen unter 56 Spielern mit den Plätzen fünf und sechs glänzen. Helmut Jüngst spielte mit 32 Nettopunkten durchaus gut, aber die weiteren Ergebnisse seiner Mannschaftskollegen muss man objektiv als schlecht bezeichnen. Am nächsten Spieltag, am 23.06.2017 in Braunfels, müssen Manfred Houserek, Ralf Kruse und Peter Becker genauso wie die nicht gewerteten Günter Rösler, Rainer Visse und Wolfgang Frings ihr Spiel dann deutlich optimieren.

 

GC Lauterbach, 2. Spieltag RMKL in Braunfels

Der zweite Spieltag auf dem hügeligen aber schönen Braunfelser Golfplatz verhalf den 56 Golfern nicht nur einige märchenhafte Blicke auf das Braunfelser Märchenschloss, sondern brachte den Lauterbachern mit 151 Nettopunkten einen guten dritten Platz unter den sieben angetretenen Mannschaften.

Nur die Gastgeber aus Braunfels mit 170 und die vom ersten Spieltag mit dem letzten Platz abgereisten Golfer des GC Lich mit ausgezeichneten 167 Punkten waren den Vogelsbergern dann aber auch klar überlegen.

Helmut Jüngst und Michael Knoth spielten jeweils gute 33 Punkte, Manfred Houserek konnte mit deren 31 genauso erfolgreich zum Mannschaftsergebnis beitragen, wie Harald Würtz, der erstmalig für die RMKL-Mannschaft antrat und gute 30 Punkte beisteuerte. Wolfgang Frings komplettierte das so ermittelte Lauterbacher Ergebnis mit 24 gewerteten Punkten. Günter Rösler, Kim Eui Hwan und Peter Becker konnten nicht mannschaftsdienlich punkten.

Insgesamt blieben die Lauterbacher leider mit 293 Punkten auf dem sechsten und vorletzten Platz der Gesamtwertung, die jetzt von Braunfels mit 322 sowie Kiawah und Gernsheim angeführt wird. Letztgenannte sind dann am 07.07.2017 der nächste Gastgeber auf dem Gelände des Golfclubs Odenwald. Bis dahin wird der eine oder andere Lauterbacher noch gehörig trainieren müssen.

 

 

GC Lauterbach, RMKL – dritter Spieltag im Odenwald, ausgerichtet durch GC Gernsheim

Teilweise bis zu 200 km betrug die Anfahrt der Lauterbacher Mannschaft bis in den Odenwald. Der schlechte spielerische Auftritt des Teams sollte allerdings nicht darauf zurückgeführt werden. Mit 143 gewerteten Punkten lagen die Lauterbacher schon abschlagen auf dem letzten Platz mit großem Abstand hinter den nach 177 Punkten siegreichen Gernsheimern, die nicht einmal auf der eigenen Anlage sondern im Brombachtal spielen mussten.

Einzig Helmut Jüngst spielte ein annehmbares Ergebnis nach 33 nettopunkten, bei Peter Becker mit 31 und Michael Knoth mit 29 Punkten wurde es schon eher unterdurchschnittlich und der Rest der Truppe um Captain Günter Rösler mit Ralf Kruse, Eui-Hwan Kim, Manfred Houserek und Harald Würz lag sogar noch deutlich schlechter. Leider sorgte das schlechte Tagesergebnis auch dafür, dass die Lauterbacher nun schon auf dem letzten Platz der Mannschaftswertung angekommen sind. Beim nächsten Spieltag in Lich soll das aber auch wieder geändert werden. Daumen drücken ist angesagt!

GC Lauterbach, RMKL

vierter Spieltag in Lich

 

Bei sehr warmen, ansonsten aber optimalen Bedingungen auf pfeilschnellen Grüns starteten die Lauterbacher RMKL-Golfer in gut in einen insgesamt relativ punktarmen Spieltag in Lich.

Die Sieger aus der Gastgeberstadt Lich und die Letzten aus Braunfels trennten am Ende nur 14 Nettopunkte. Die Lauterbacher erzielten   als fünfte nur acht Punkte hinter Lich mit insgesamt 151 Zählern ein wirklich achtbares Ergebnis. Gernsheim und Friedberg belegen in der Gesamtwertung nach einem geteilten zweiten Rang weiterhin die Führungspositionen.

Zu den Einzelergebnissen muss das herausragende Ergebnis von 38 Punkten durch Helmut Jüngst erwähnt werden, der damit die Nettowertung für sich entscheiden konnte. Rainer Visse spielte sehr gute 33 und Michael Knoth immerhin 30 Punkte. Captain Günter Rösler und Wolfgang Frings kamen mit je 25 Punkten ebenfalls in die Mannschaftswertung, an der Harald Würz, Reinhard Wiltschek und Manfred Houserek knapp vorbei rutschten.

Die Lauterbacher haben Ihren Minimalabstand zum Vorletzten aus Frankfurt-Rennbahn auf vier Punkte verkürzt und hoffen nun auf den Heimspieltag am 11. August im Vogelsberg. Allerdings muss auch festgestellt werden, dass dieser Heimnimbus in den letzten Jahren nicht mehr funktioniert hat. Vielleicht überraschen sich die tapferen Golfer aus dem Vogelsberg ja einmal selbst. Am Abend des elften August werden wir mehr wissen.

GC Lauterbach, RMKL, fünfter Spieltag in Lauterbach

Eigentlich hatten alle RMKL-Spieler schon mit einer Absage des fünften Spieltags in Lauterbach gerechnet, als – nach schon stundenlangen Regenfällen – Teamcaptain Günter Rösler am Freitagmorgen tatsächlich per Mail den Start verkündete. Nachdem die Platzverantwortlichen die Bespielbarkeit festgestellt hatten, bestand hierzu auch keine Alternative.

So gingen ab 11.00 Uhr mehr als 50 RMKL-Golfer aus sieben Clubs unter einer ebenso großen Anzahl an Schirmen auf die Runde, die eine der schwierigsten und unangenehmsten der Saison, wenn nicht sogar des einen oder anderen Golferlebens wurde. Denn bis zum Spätnachmittag verdichtete sich die Regenwand immer mehr und machte aus dem Golf-Platz insbesondere in den letzten Turnierstunden wohl eher eine Wassersportanlage. Der letzte Flight musste beispielsweise auf seinem letzten Loch einige Bälle auf dem Grün der Bahn 18 um mehr als 10 Meter seitlich besser legen, um noch eine „puttwürdige“ Situation herzustellen. Insgesamt zwölf „Sportler“ dezimierten nach lustlosen Aufgaben ihre jeweilige Mannschaft auf weniger als die Zahl der in die Wertung eingehenden Ergebnisse und stellten – soweit der Grund tatsächlich nur die Wetterbedingungen waren- damit leider ihren fehlenden Teamgeist unter Beweis.

Die Lauterbacher blieben vorbildlich, weil vollständig auf dem Platz und konnten zum ersten Mal nach langer Zeit wieder einmal die Mannschaftswertung eines Spieltags gewinnen. Manager Thomas Schilling errang dabei nach hoch anzuerkennenden 25 Brutto- und 33 Nettopunkten nicht nur den ersten Rang der Brutto- sondern auch den dritten Rang der Nettowertung. Aber auch Helmut Jüngst, Peter Becker, Michael Knoth, Harald Würz, Ralf Kruse, Kim Eui-Hwan und Wolfgang Frings spielten für die Wetterbedingungen gut und mit insgesamt 144 Punkten insgesamt erfolgreich. Auf den Plätzen folgten Kiawah-Riedstadt, Gernsheim, Friedberg und Braunfels mit annehmbaren Ergebnissen. Lich mit 78 sowie Frankfurt mit 66 Punkten enttäuschten nach den erfolgten Dezimierungen eines Teils ihrer Spieler und wurden, teilweise auch dadurch bedingt in der Gesamtwertung durch die Vogelsberger überholt. Ein besonderes Lob sprachen alle teilnehmenden Golfer der Bewirtung durch das Gutshof-Team aus, das seine Gäste zuvorkommend und überaus freundlich bediente und trotz der Begleitumstände ein tolles Grill-Büffet zur Verfügung stellte.

GC Lauterbach, RMKL – siebter Spieltag auf dem Gelände des  GC Trages für den GC Rennbahn Ffm

 

Eigentlich waren die Lauterbacher RMKL-Golfer zufrieden mit der Punktausbeute von 161 am letzten der sieben Spieltage. Bei deutlichem Wind aber trockenen und relativ angenehmen Bedingungen sah man den einen oder anderen Sportler sogar noch in Shorts seine Bälle über die Bahnen spielen.

161 Punkte bedeuteten dazu noch Saisonbestmarke für die emsigen Vogelsberger, die bei der Siegerehrung dann doch lange Gesichter zogen, da dieses Ergebnis nicht zu mehr als dem letzten Platz der Tageswertung gelangte. Das lag einfach daran, dass die andren Clubs noch sehr viel bessere Resultate ins Clubhaus brachten. Dabei erwiesen sich die über die gesamte Saison hin überlegenen Gernsheimer mit 182 Punkten, dass Sie völlig zu Recht den Aufstieg in die sechste Liga RMKL schafften.

Den Lauterbachern blieb nach einem nach herausragenden 181 Punkten phänomenalen zweiten Platz der Licher Golfer nur der vorletzte Gesamtplatz vor den Frankfurtern, die auf fremdem Platz einen sehr gut organisierten Spieltag zauberten. Rainer Visse unterspielte sich sogar mit 37 Punkten und Peter Becker konnte nach 35 Punkten und dem Sieg in der Tageswertung Nearest-to-the-Pin auch noch sehr zufrieden sein. Michael Knoth und Helmut Jüngst erreichten die immer selbst gesetzte Grenze von mindestens 30 Punkten und Thomas Schilling gewann nicht nur die Wertung Longest Drive sondern lieferte nach 29 Versuchen auch das fünfte, in die Wertung kommende Einzelergebnis. Für den vierten Platz nach 24 Punkten im Brutto konnte er sich aber ebenso wenig kaufen wie Peter Becker für den fünften Platz mit einem Punkt weniger.

Im Jahresabschlussturnier der RMKL werden die Jahres-Punktbesten Lauterbacher Michael Knoth und Helmut Jüngst zusammen mit Wolfgang Frings antreten.

Nächstes Jahr wollen sich die Lauterbacher endlich einmal wieder steigern. Mit dem schon jetzt erfolgreichen Neu-RMKL-er Frank Herfert und weiteren Nachrückern könnte dies auch erreicht werden. Schaun mer mal…

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
GC Lauterbach e. V.